Warum der Star weder grau noch grün ist - und wie man Ihn behandelt

Warum der Star weder grau noch grün ist

und wie man Ihn behandelt

Der Star ist die älteste beschriebene Augenkrankheit. Und er tritt so häufig auf, dass der Name seit Martin Luther synonym für „Blindheit“ gebraucht worden ist.
Aber er war nie ein unabwendbares Schicksal, schon in der Antike gab es erfolgreiche Operationen. Die letzten großen Erneuerungswellen der Staroperation begannen mit der Einpflanzung von Kunstlinsen und der Kleinschnittchirurgie durch Phakoemulsifikation noch vor dem Jahr 2000.
Welches Alter hat sich bewährt und welche Verbesserung für die betroffenen Patienten haben sich in den letzten Jahren noch ergeben?

Wir laden Erkrankte und ihre Angehörigen und alle anderen, die das aktive Leben im Alter schätzen, zum Themenabend am 07.11. in das TV Medienhaus ein. Nach einem etwa einstündigen Vortrag des ärztlichen Leiters der Augenklinik Petrisberg, Prof. Dr. Martin Wenzel, haben Sie die Möglichkeit, die Fragen zu stellen, die Ihnen auf dem Herzen liegen.

Wann? 07.11.2017, 18.00 Uhr
Ort: Forum, TV Medienhaus Trier
Anmeldeschluss: 07.11.2017, 12.00 Uhr

Die Veranstaltung ist für Sie kostenlos.

Anmelden können Sie sich unter 0651 7199-285 (Mo-Fr, 9 bis 15 Uhr).